basische-lebensmittel

Viele Menschen leiden an Übersäuerung, welches mit basische Lebensmittel vermieden werden kann. Die Beschwerden können vermieden werden, in dem wir uns mit bis zu 80% aus basischen Lebensmittel ernähren. Der Rest darf durch säurebildende Lebensmittel bestehen, doch gibt es hier gute und schlechte. Diese Unterschiede zeigen wir dir auf.

Warum basische Ernährung gesund ist?

Basische Lebensmittel hält dich im Gleichgewicht und damit Gesund. Wenn wir unserem Körper richtig zuhören, verstehen wir auch warum dass dies so ist. Die basische Ernährung versorgt dich mit Mineral- und Nährstoffen. Die korrekte Ernährung hält dich Vital und bringt dir die Kraft für schönes Leben und Sport. 

Die basische Ernährung schont dich und harmonisiert den Säure Basen Haushalt. Damit ist der ph-Wert deines Körpers korrekt zusammengestellt, was dich sofort aktiv und gesund macht.

Setze die basische Lebensmittel ein, wenn du gegen folgende Beschwerden kämpfen möchtest:

  • chronische Müdigkeit
  • Energielosigkeit
  • Osteoporose (Knochenschwund)
  • Kopfschmerzen

Neben der basischen Ernährung müssen wir auch die Säuerung im Körper aufheben. Dazu ist eine Entsäuerung notwendig. Die Ursachen dafür und wie du den Körper entsäuern kannst zeigt dir der nächste Artikel.

Übersäuerung macht dick! Wie kann ich meinen Körper entsäuern?

Übersäuerung führt zu Mineralstoffmangel. Mit jeder Mahlzeit nimmt der Körper brauchbares mit und schmeisst den Rest weg. Das ist dein Stoffwechsel und wirkt laufend in deinem Körper. Deshalb ist eine ausgewogene mit basischen Lebensmitteln wichtig.

Nehmen wir ein Beispiel mit der Pizza Salami und schauen rein, was wir eigentlich in unseren Körper einnehmen:

  • Mehl
  • Käse
  • Salami
  • Tomatensauce
  • Geschmacksverstärker
  • Stabilisator
  • Konservierungsmittel
  • Säureregulatoren

Um diese Stoffe zu verdauen, produziert der Körper enorm viel Säure. Und diese sind leider nicht so einfach abzubauen.

Nun beginnt der Prozess, welches dich dick machen kann. Der Körper legt nun nach der Einnahme von saure Lebensmittel viele Fettzellen an, wo die Säuren (Schlacken) eingelagert werden. Wer hier denkt, dass der Körper falsch reagiert, irrt sich enorm. Denn damit schützt der Körper die Organe vor gefährlichen Säuren.

Wir haben nun eine typische Übersäuerung. Sie belastet unsere Organe und macht uns zu einem „Faultier“. Schnell sind wir in einem negativen Kreislauf und solten die Entsäuerung einleiten. Beginne also die Lebensmittel sauber zu kombinieren und du wirst schnell das Resultat spüren.

Lebensmittel mit PRAL Wert korrekt kombinieren

Zuerst müssen wir die Lebensmittel mit unserer PRAL Wert Tabelle richtig kennen und einschätzen können. Das ist überhaupt nicht schwer! Es gibt neben basischen Lebensmittel auch basischer Tee und sogar Wasser. Also nicht nur zum Essen, auch für die Getränke stehen hier nützliche Lebensmittel. 

Der PRAL Wert zeigt uns auf, was über- oder untersäuert ist. Hier die Aufstellung:

Getränke

Nahrungsmittel PRAL-Werte
Basisches Wasser -18,4
Tomatensaft -2,8
Rotwein -2,4
Mineralwasser -1,8
Kaffee -1,4
Weißwein, trocken -1,2
Coca cola 0,4
Bier 0,9

Getreideprodukte

Nahrungsmittel PRAL-Werte
Weizenbrot, vollkorn 1,8
Weizenbrot, weiß 3,7
Roggenbrot 4
Reis (weiß) 4,6
Cornflakes 6
Nudeln (Ei) 6,4
Spaghetti (weiß) 6,5
Weizenmehl 6,9
Spaghetti (vollkorn) 7,3
Vollkornmehl 8,3
Haferflocken 10,7
Reis (braun) 12,5

Gemüse

Nahrungsmittel PRAL-Werte
Spinat -14
Sellerie -5,2
Möhren (junge) -4,9
Zucchini -4,6
Blumenkohl -4
Kartoffeln -4
Radieschen (rot) -3,7
Aubergine -3,4
Tomaten -3,1
Salat (Mittelwert aus vier Sorten) -2,5
Chicorée -2
Lauch -1,8
Eisbergsalat -1,6
Zwiebeln -1,5
Champignons -1,4
Pfeffer (grün) -1,4
Brokkoli -1,2
Gurke -0,8
Spargel -0,4

Milch und Milchprodukte

Nahrungsmittel PRAL-Werte
Eiscreme (Vanille) 0,6
Milch (voll, pasteurisiert) 0,7
Eiweiß 1,1
Sahne (frisch, sauer) 1,2
Joghurt (voll) 1,5
Ei 8,2
Hüttenkäse 8,7
Quark 11,1
Camembert 14,6
Gouda 18,6
Schnittkäse 19,2
Eigelb 23,4
Cheddar, fettarm 26,4
Parmesan 34,2

Hülsenfrüchte

Nahrungsmittel PRAL-Werte
Grüne Bohnen -3,1
Erbsen 1,2
Linsen 3,5
Erdnüsse 8,3

Zucker und zuckerreiche Produkte

Nahrungsmittel PRAL-Werte
Konfitüre -1,5
Honig -0,3
Zucker (weiß) -0,1
Schokolade (Milch) 2,4
Kuchen 3,7

Fette und Öle

Nahrungsmittel PRAL-Werte
Margarine -0,5
Olivenöl 0
Sonnenblumenöl 0
Butter 0,6

Fisch

Nahrungsmittel PRAL-Werte
Schellfisch 6,8
Hering 7
Kabeljau 7,1
Forelle 10,8

Fleisch & Fleischprodukte

Nahrungsmittel PRAL-Werte
Hotdog 6,7
Rindfleisch (mager) 7,8
Schweinefleisch (mager) 7,9
Huhn 8,7
Kalbfleisch 9
Plutenfleisch 9,9
Aufschnitt 10,2
Leberwurst 10,6
Salami 11,6
Cornedbeef (Dose) 13,2

Früchte (Säfte), Nüsse

Nahrungsmittel PRAL-Werte
Rosinen -21
Schwarze Johannisbeeren -6,5
Bananen -5,5
Aprikosen -4,8
Kiwi -4,1
Kirschen -3,6
Orangensaft (ungesüßt) -2,9
Birnen -2,9
Haselnüsse -2,8
Orangen -2,7
Ananas -2,7
Zitronensaft -2,5
Pfirsich -2,4
Apfelsaft (ungefiltert) -2,2
Äpfel -2,2
Erdbeeren -2,2
Wassermelone -1,9
Traubensaft (ungesüßt) -1
Walnüsse 6,8
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen, Durchschnittsnote: 4.83 von 5)
Loading...

TEILEN