Die Zusatzversicherung VVG in der Schweiz ist freiwillig und stützt sich auf das Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Die Leistungen in der Zusatzversicherung ergänzen diese der Grundversicherung und kann von jedem Versicherten individuell abgeschlossen werden. Es ist empfehlenswert die Zusatzversicherung frühzeitig und solange du Gesund bist abzuschliessen. Denn die Krankenkasse kann Interessenten ablehnen.

Was deckt die Zusatzversicherung VVG?

Die Zusatzversicherung deckt im Prinzip alle die Leistungen ab, welche nicht in der obligatorischen Grundversicherung versichert sind. Die Krankenzusatzversicherung kann bei der gleichen Krankenkasse oder bei einer anderen Krankenversicherung abgeschlossen werden. Entscheide dich für eine Krankenkasse mit sehr guten und preiswerten Leistungen. Dazu bieten wir den Zusatzversicherung Vergleich an und zeigen die von verschiedenen Krankenkassen die Leistungen und Preise im Vergleich auf.

Jetzt unverbindliche Offerte für die am besten passende Krankenkasse anfordern:

Was ist Ihnen wichtig? *

Günstige PrämienZusatzversicherungAlternativ-MedizinRabatte für FamilienFreie ArztwahlHalbprivat oder PrivatSport & FitnessVorgeburtlich/Baby

HerrFrau









Wir haben dir einige wichtige Zusatzversicherung Produkte herausgesucht und erklären, wieso diese Leistungen für dich Sinn machen und lohnenswert sind.

Ambulant

Mit der Ambulant Zusatzversicherung schliesst du wichtige Deckungslücken. Beinhaltet sind ambulante Behandlungen, spezielle Medikamente oder Transportkosten bei Unfällen im Ausland bei Notfällen.

Neben ambulante Behandlung deckt sie auch Prävention und Gesundheitsförderung. Beiträge an Brillen oder je nach Krankenkassen Produkt auch Augenlaseroperationen.

Für Familien mit Kinder empfehlen wir diesen Zusatz vor allem für Beiträge bei Zahnstellungskorrekturen und Zahnversicherung. Kontaktiere uns für eine ganzheitliche und individuelle Beratung nach deinen Bedürfnissen.

Unfallversicherung für Selbstständige oder Arbeitslose

Die Unfallversicherung ist einer der Fallen für Nichtwissende, vor allem bei Arbeitslosigkeit! Nach der Kündigung bist du während 30 Tage gegen Nichtbetriebsunfall (Unfall in der Freizeit) noch versichert. Die Versicherung nennt dies Nachdeckung.

Wenn du dich beim Arbeitslosenamt (RAV) anmeldest, dann übernimmt das Unfallrisiko mit der Versicherung die SUVA.

Wenn du dich jedoch nicht beim Arbeitslosenamt anmeldest, dann solltest du dich unbedingt über die Unfall-Zusatzversicherung absichern.

Rechtschutz

Die Rechtschutz Zusatzversicherung kann auch über die Krankenkasse erfolgen. Beinhalten tun diese Privat-, Verkehrs- und Internetrechtsschutz je nach Bedürfnis.

Der Rechtschutz bringt vor allem bei Problemen mit deinem Arzt oder dem Spital und auch im Auslandaufenthalt bei Rechtsfällen.

Taggeldversicherung bei Lohnausfall

Bei Unfall oder längerer Krankheit mit Ausfall zahlt dein Arbeitgeber nur den minimalen Lohn. Hier sprechen wir von Lohnausfall. Bei Selbstständigkeit sogar gar keinen Lohn. Mit der Taggeldversicherung sicherst du dein Krankentagegeld und somit dein Einkommen.

Die Vorteile liegen darin, dass die Versicherung den Lohnausfall auszugleichen. Zudem kannst du die Höhe der Taggeldsumme selbst wählen und absichern. Der Taggeldanspruch beginnt hier bereits bei einer Arbeitsunfähigkeit ab 25 Prozent.

TEILEN